(Erschienen 11. November 2002)

Hörprobe (MP3, 48s / ca 560 KB)       Tracks

 

 

Inhalt:

Es war Peters Idee, seine Freunde ausgerechnet an Justus Geburtstag auf eine Spritztour einzuladen. In ströhmendem Regen zwingt eine Autopanne die drei Detektive dazu, Zuflucht auf dem gruseligen Schloss "Blackstone" zu suchen. Als ein Blitz die Stromleitung außer Gefecht setzt, sitzen die drei ??? endgültig fest.
Schnell wird den drei Juniordetektiven klar, dass es sich bei dem Schlossherrn Graf Gallagher um einen regelrechten Schach-Fanatiker handelt. Aber nicht nur das - das alte Schloss macht einen gespenstischen Eindruck und dann ist da noch Moe, der unheimliche Diener des Grafen. Was hat es mit den Schachfiguren auf dem maroden, jahrhunderte alten Schachtisch auf sich, die sich wie von Geisterhand Zug um Zug selbst zu bewegen scheinen? Spukt es tatsächlich in dem alten Gemäuer?
Der erste Detektiv ist sofort Feuer und Flamme und wittert einen neuen Fall, nur Peter möchte am liebsten das Weite suchen. Schon bald wird den drei ??? klar, dass es hier um weit mehr als nur eine Partie Schach geht...

 

Besonderes:

Folgende Besonderheiten sind für diese Folge festzuhalten:

  • Der erste Detektiv, Justus Jonas hat Geburtstag.

  • Bei diesem Hörspiel handelt es sich um eine Aufzeichnung der Live-Aufführung vom 30.09.2002 im Berliner CinemaxX-Colosseum, präsentiert und aufgenommen durch Radio Fritz!

  • Das Live-Hörspiel "Master of Chess"" besteht aus zwei CD´s bzw. MC´s, auf denen sich neben dem eigentlichen Hörspiel noch einige sogenannte Outtakes (geschnittene Versprecher, Lacher etc.) aus anderen "Master of Chess" Auftritten befinden.

 

Corinna Wodrich (Produktmanagerin der Drei ???) erzählt uns, wie alles begann:

Die Idee:
Gegen Ende des Jahres 2002 klingelte das Telefon. "Du, Corinna... Oliver, Jens und ich haben uns überlegt, dass wir eigentlich gern mal mit einem Drei ???-Hörspiel auf Tour gehen würden," sagte damals Andreas zu mir.
Was für ein Geschenk! Wie viele Drei ???-Fans waren in den letzten Jahren mit der Bitte bei uns aufgeschlagen, doch mal bei der Produktion eines Drei ???-Hörspiels im Studio dabei sein zu dürfen.
Durch die Idee zur Tour konnten wir den Spieß einfach umdrehen: Statt dass ihr ins Studio kommt, bringen wir das Studio zu euch!

Die Umsetzung:
Nach den ersten Telefonaten Anfang des Jahres (2002) wurde dann sehr schnell klar, dass die Tour nicht nur recht große Ausmaße annehmen würde, sondern dass wir das Ganze auch über eine professionelle Konzertagentur laufen lassen müssten, denn - muss man ja ehrlich zugeben - wir hier bei EUROPA haben noch niemals einen Künstler live auf Tournee geschickt!
So kamen dann die Konzertagentur A.S.S. und allen voran unser "Broker" Steffen mit ins Spiel. Zufälligerweise ist Steffen auch Drei ???-Fan, was die Sache natürlich erheblich vereinfachte. Schon bei einem ersten Treffen zwischen A.S.S. und den Drei ??? zeigte sich, dass alle auf einer Wellenlänge lagen. Trotzdem erwies sich das Buchen der Tournee zuerst als gar nicht so einfach. "Wir würden eigentlich lieber in Theatern als in Rockschuppen spielen," waren sich alle einig. Ein anfängliches Problem war, dass vielerorts die Theater von einer "älteren" Generation betrieben werden, die das Thema "Drei ???" bestenfalls vom Hörensagen kennen und dadurch auch nicht das Potential einer solchen Veranstaltung einschätzen konnten.
Die ersten Auftrittsorte zu finden war also ein hartes Stück Arbeit! Schließlich einigten wir uns darauf, eine bunte Mischung aus Theatern, Stadthallen, Audimaxen und CinemaxX-Kinos zu bespielen. Das hatte nebenbei aber den Vorteil, dass wir so erfahren würden, wo ein "Live-Hörspiel" am besten funktioniert: Bier trinkend in einer Konzerthalle stehend oder gemütlich in einem Kinosessel sitzend... Immerhin hatte es so ein "Live-Konzept" bis dato noch nicht gegeben - wir betraten also Neuland - und das wollte erst mal erkundet werden.

Die Vorbereitungen:
Frühling und Sommer des Jahres 2002 wurden zu intensiven Vorbereitungen genutzt: Die junge Hamburger Schriftstellerin und Schauspielerin Stefanie Burkart stand von vornherein als Autorin fest, aber die Story musste erst einmal geschrieben und dann in ein funktionierendes Drehbuch verwandelt werden. Wir mussten uns überlegen, ob und wie viel Bühnendekoration es geben sollte. Wir mussten entscheiden, wo wir die Grenze zwischen Schauspiel und Hörspiel, bzw. Live-Lesung ziehen wollten.
Ein Regisseur musste gefunden werden, der dem Hörspiel die für die Bühne notwendige Dramaturgie verpasste und zwei Schauspieler, die so vielseitig sein würden, um glaubhaft in sechs verschiedene Rollen zu schlüpfen. Die ganze Logistik der Tour musste geplant und organisiert werden (Steffen) und das Marketing (Martin) und die Pressearbeit (Nina) wollten auch gemacht werden. Und nicht zuletzt natürlich die wohl wichtigste aller Fragen: Würde es gelingen, das Hörspiel auch technisch perfekt ´rüber zu bringen? Kann ein Geräuschemacher alle für das Hörspiel wichtigen Geräusche live und in entsprechender Geschwindigkeit auf der Bühne umsetzen? Oder brauchen wir zusätzlich noch Samples (z. B. Dauerregen!)? Wie reagieren wir auf garantiert unvermeidliche Pannen und Versprecher? Und, und, und...

Die Proben:
Im August war es dann endlich so weit, dass ernsthaft mit den Proben begonnen werden konnte. Die Drei ??? trafen sich an einem geheimen Ort, um zunächst einmal die vielen und teilweise langen Passagen, in denen nur sie allein Text hatten, zu proben. Etwas später stießen dann die beiden Schauspieler Frauke Pohlmann und Olaf Kreutzenbeck, unser Erzähler Helmut Kraus, Musiker Frank Ertel und Geräuschemacher Peter Klinkenberg, sowie die beiden Techniker Christian "El Conde" Käufl und Elmar "Elli" Eckert dazu, um zusammen mit Regisseur Holger Mahlich (Inspektor Cotta) im Berliner Kurfürsten-Theater mit den wirklichen Proben zu beginnen.
Zum Glück hatte man sich schnell aufeinander "eingespielt" und schon nach wenigen Tagen wurde klar, dass "Die Drei ??? live" funktionieren würde!

Der Spass:
Am 16. September ging´s dann los!
Der erste Auftritt gleich vor einem mit 1700 Zuschauern restlos ausverkauften Audimax in Hamburg. Man kann schon verstehen, dass dem einen oder anderen vor dieser Show das Herz in der Hose hing... Immerhin war es das erste Mal, dass den Drei ??? Bühnen-Leben eingehaucht wurde! Aber spätestens als gegen 22.00 Uhr der letzte Applaus verklungen war, war allen klar geworden, dass wir hier etwas richtig Feines aus der Taufe gehoben hatten. Die Reaktionen des Publikums waren schlichtweg überwältigend!!! Wir hatten ja schon damit gerechnet, dass wir die eine oder andere begeisterte Reaktion hervorrufen würden - mit solchen Euphorie-Wellen, wie sie uns auf der Tour dann aber entgegen schlugen, hatte wohl auch in seinen kühnsten Träumen keiner gerechnet!


Ein Live-Interview, welches wir am 06.06.2004 in Hamburg mit Oliver, Jens und Andreas führen konnten, in dem es u. a. auch um die Master of Chess Tour ging, findet ihr hier.

 

Sprecher:

Erzähler Helmut Krauss [⇒Info]
Justus Jonas, Erster Detektiv Oliver Rohrbeck [⇒Info]
Peter Shaw, Zweiter Detektiv Jens Wawrczeck [⇒Info]
Bob Andrews, Recherchen und Archiv Andreas Fröhlich [⇒Info] [⇒Info]
Ana / Gräfin / Virginia Burnett Frauke Poolman [⇒Info]
Graf / Moe / Passfellow Olaf Kreutzenbeck [⇒Info]
 
Geräusche Peter Klinkenberg [⇒Info]
Musik Frank Ertel
Ton-Technik Christian "El Condor" Käufl
Licht-Technik Elmar "Elli" Eckert
Dialog-Bearbeitung Andreas Fröhlich [⇒Info] [⇒Info]
Regie Holger Mahlich [⇒Info]
Leitender Toningenieur Christian "El Condor" Käufl

Erzählt von Stefanie Burkart
Aufgenommen am 30.09.2002 im CinemaxX-Colosseum, Berlin durch Radio Fritz!

⇒ Mehr Infos in der Sprecherdatenbank

 

Hintergrund-
Informationen:

Produktion Ü-Wagen-Technik des ORB
Leitung Technik
Schnitt 
Uwe Förster - Toningenieur: Dieter Wernicke
Technische Assistenz: Tjark Völker
Länge CD 1: 56:23 Minuten - CD 2: 78:13 (inklusive Outtakes)

 

Unsere Wertung:

????? (Legende)

Wunderbar spannende, teilweise gruselige Geschichte mit vielen Anekdoten aus über 100 ???-Folgen, tollen Sprechern, Effekten und jeder Menge Szenen zum Lachen und Schmunzeln. Sensationell gut und unheimlich komisch!

 

Gruselfaktor:

GruselfaktorGruselfaktorGruselfaktor-- (Legende)

 

Eure Wertung:
(Insgesamt 260 Stimmen)

♥♥♥♥- (Legende)

 

Deine Wertung:


Hinweis: Mit Nutzung der Bewertungsfunktion erklärst du dich mit unserer Erklärung zum Datenschutz einverstanden

 

Eure Kommentare
(Bisher 16 Kommentare)

nach oben

<< vorherige Folge

nächste Folge >>

Folgenübersicht

Sämtliche Texte - ausgenommen Leseproben und ggf. Klappentexte - sind © www.3fragezeichen.de.
Reproduktion - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher Genehmigung.
Mehr Infos hierzu findet ihr auch in unserer Erklärung zum Copyright und Datenschutz!

Die drei ??? © 2020 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
Mit freundlicher Genehmigung der Universität von Michigan.
Based on charakters by Robert Arthur.
„Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart.