Archiv für Mai 2011

Lindas Kritik zum Hörspiel 145 “Die Rache der Samurai”

Dienstag, 31. Mai 2011

Willkommen auf Shadow Stone, dem abgelegenen, burgähnlichen Jungeninternat außerhalb von Rocky Beach. Das Buch von Ben Nevis hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich es an einigen Stellen recht heftig fand. Die Hörspielfassung ist dort etwas kindgerechter, was mir sehr gut gefällt. Jetzt kann man durchaus darüber streiten, ob die Spannung darunter leidet oder nicht. Zur Story: Die drei Detektive werden vom Leiter von Shadow Stone Mr. Yukawa beauftragt, einen verschwundenen Schüler zu finden. Während Justus und Peter das Internat „Shadow Stone“ unter die Lupe nehmen, macht sich Bob im benachbarten Darkshire auf die Suche nach dem verschwundenen Percy. Er kommt in diesem Abenteuer im Gegensatz zu seinen beiden Detektivkollegen etwas zu kurz. Die Mitglieder der Samurai AG, machen Justus und Peter das Leben schwer, allen voran Sean Doherty. Während ihrer Ermittlungen geraten sie in arge Bedrängnis. Diese Phase des Falles wird im Buch deutlich komplexer und spannender beschrieben. Dennoch ein insgesamt sehr spannendes Hörspiel, mit schöner Atmosphäre und interessanten Charakteren. Wenn  man genau hinhört, hat man den Bösewicht sehr schnell enttarnt, aber auch das tut dem sonst sehr gelungenen Abenteuer keinen Abbruch. Ein kleiner Hinweis noch – Diese Folge ist nicht unbedingt etwas für jüngere Drei ??? Einsteiger oder für die ganz kleine Drei ??? Hörerschaft. Insgesamt 4 von 5 Fragezeichen und damit doch ein Stück besser, als die letzten beiden Folgen.